Der Pfarrer mit den schnellen Beinen

Diego Oscar Elola segnet und fährt das Bike Navy

Sein Name ist Diego Oscar Elola, und seine Teilnahme am Bike Navy…lässt sich nicht so einfach beschreiben. Natürlich wird der Pfarrer, seit diesem März auch in der Militärseelsorge des Marineflieger-Stützpunktes tätig, die Teilnehmer der Veranstaltung am Sonntag segnen. Aber das ist längst nicht alles: Der 41-Jährige ist nämlich nicht nur ein passionierter Radfahrer, er ist auch ziemlich flott unterwegs. „Meine ganze Familie hat schnelle Beine“, sagt Diego Elola lachend.

Er ist nun zwar seit elf Jahren in Deutschland, stammt aber aus Argentinien. Dort wuchs Elola als Sohn eines argentinischen Radsport-Meisters auf. „Und meine Schwester ist eine erfolgreiche Montain-Bikerin“, fügt er nicht ohne Stolz hinzu. Angesichts so starker Radsportler in der Familie verwundert die Leidenschaft des Pfarrers für die Bewegung auf zwei Rädern nicht. Bereits zweimal machte sich Diego Elola auf eine rund 900 Kilometer lange Rad-Strecke entlang des Jakobsweges. „Das ist auch viel angenehmer, als zu wandern, denn man bekommt auf dem Rad einfach mehr Luft“, sagt Diego Elola.

An Luft wird es beim Bike Navy nun wirklich nicht mangeln, die gibt es aureichend auf dem riesigen Gelände des Flugfeldes. Also hat sich Elola fest vorgenommen, ein Rennen zu fahren und dabei seine aktuelle Form unter Beweis zu stellen. Man darf also gespannt sein, und vermutlich wird seine Leistung auch im fernen Argentinien mit mit einigem Interesse registriert. Dort haben sie schließlich alle schnelle Beine…